Dr. med. ‍Stephan Oertel

Geboren in Berlin

Ausbildung

  • Studium der Humanmedizin | 3. Staatsexamen 1994 | FU-Berlin
  • Approbation als Arzt |1996
  • Promotion |2001 | Charité Medizinische Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin
  • Facharzt Für Innere Medizin | 2003 | Ärztekammer Berlin
  • Schwerpunkt Hämatologie und internistische Onkologie | 2005 | Ärztekammer Berlin
  • Weiterbildungsbefugnis für das Fach Innere Medizin | 2018

Kenntnisse und Fähigkeiten

Lehre | 2001 – jetzt | Dozent an der Charité Medizinische Fakultät der Humboldt-Universität Berlin

Wissenschaftliche Aktivitäten

  • Leitung und Durchführung von klinischen Studien | 1996 - 2017
  • Leitung und Koordinierung der Arbeitsgruppe „Post-Transplant Lymphoproliferative Disorders“ unter Betreuung von Professor H. Riess. | 1996 - 2005
  • Präsentationen und Publikationen von medizinischen Forschungsergebnissen

Erfahrungen

  • Praxis für Innere Medizin mit hausärztlicher Versorgung | Praxis Dr. med Stephan Oertel | 01.10.2016
  • Medizinische Forschungsprojekte | Basel, Schweiz und Rungis, Frankreich | 1.7.2005 – 28.2.2017
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter | Medizinische Klinik und Poliklinik mit Schwerpunkt Hämatologie und Onkologie der Charité, Campus Virchow Klinikum, Humboldt Universität zu Berlin | 18.9.1996 – 30.6.2005
  • Arzt im Praktikum | Medizinische Klinik und Poliklinik mit Schwerpunkt Hämatologie und Onkologie der Charité, Campus Virchow Klinikum, Humboldt Universität zu Berlin | 15.11.1995 – 31.7.1996
  • Arzt im Praktikum | Malteser Krankenhaus Berlin | 1.2.1995 - 14.11.1995
  • Studentische Aushilfskraft im Pflegedienst | Malteser Krankenhaus Berlin | 1.4.1987 - 01.11.1994